Wir trauern um

Anna-Maria Sommer (59)

* 15.12.1960 29.09.2020

Verabschiedung
Datum: 05.10.2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Pill

Kondolenz verfassen:

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: office@derbestatter.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Kondolenzbuch Einträge:

Anna-Maria Sommer


Kondolenzbuch

† 29.09.2020

Bernhard Baumgartner:

Liebe Trauerfamilie! Auch, wenn wir uns nicht kennen, so möchte ich trotzdem ein paar tröstende Worte verlieren. Auch ich weis, was es heißt, jemanden zu verlieren. DIE VERSTORBENEN SIND NICHT VERGESSEN! Das versprach schon Gottes Sohn Jesus Christus, als er sagte: „Alle, die in den Gräbern sind, werden herauskommen“ (Johannes 5:28, 29) Gott kann Tote in seinem Gedächtnis bewahren und er wird sie wieder zum Leben bringen. Ist das nicht eine wunderbare Hoffnung? Und das beste: ES WIRD EINE AUFERSTEHUNG AUF DER ERDE GEBEN, nicht als Engel im Himmel! Jetzt schlafen unsere Lieben nur und wir brauchen uns um sie keine Sorgen zu machen. Deswegen hat Lazarus auch nichts über die Zeit berichtet, in der er tot war. Die Toten haben kein Bewusstsein, es ist wie ein tiefer Schlaf, sagt die Heilige Schrift. Gott machte die Auferstehung möglich, indem er seinen Sohn sandte, der schließlich für uns starb. Dadurch hat uns Jehova seine Liebe gezeigt und uns eine Güte erwiesen, die wir eigentlich nicht verdient haben. Alle unsere lieben Verstorbenen können wir dann in die Arme nehmen und mit ihnen für immer in Frieden auf der Erde leben, den Tod wird es nicht mehr gegen, dafür starb Jesus! „Unser Schöpfer Jehova zählt die Sterne. Sie alle ruft er mit Namen“ (Psalm 147:4) Wenn Gott jeden Stern mit Namen kennt, kann er sich auch an Menschen erinnern und sie wieder zum Leben bringen. Wenn wir „Hallelujah“ singen, dann sagen wir „lobpreiset Jehova“ – und genau diesem Gott haben wir auch die Auferstehung zu verdanken, ihm, der auch bald alles Leid und den Tod für immer beseitigen wird. In diesem Sinne möchte ich Ihnen mein aufrichtiges Beileid bekunden.
Geschrieben am 24.10.2020 um 10:46

Petra Kulmitzer:

"Hast du Angst vor dem Tod", fragte der kleine Prinz die Rose. Darauf antwortete sie: "Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe geblüht und meine Kräfte eingesetzt soviel ich konnte. Und Liebe, tausendfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben. So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen.“ Meine liebe Annagodi! Es tut so weh. Ich kann und will es nicht begreifen, dass ich dich nicht mehr in meine Arme schließen kann, dass ich deine Stimme nicht mehr hören kann, dass ich nicht mehr mit dir lachen und weinen kann, dass du mich nicht mehr trösten und aufmuntern kannst. Doch ich tröste mich, dass wir so viele wunderschöne Momente gemeinsam erlebt haben. Es tröstet mich zu wissen, dass du nun deinen Platz an einem friedvolleren Ort gefunden hast, dass du nun gemeinsam mit deiner Sabrina an diesem Ort bist und ihr auf uns aufpassen werdet und uns eure Liebe, Kraft, Hoffnung und Zuversicht schenken werdet. Ich bin dankbar dafür, dass du meine Godi warst und immer bleiben wirst. Du bist und bleibst mein Herzensmensch. Du bist eine starke Frau und Kämpferin gewesen, hast nicht aufgegeben, bist immer wieder aufgestanden und hast mit Zuversicht nach vorne geblickt. Ich bin dir unendlich dankbar, dass du uns immer mit all deiner Liebe und Güte umsorgt hast, dass du uns alle so akzeptiert hast wie wir eben sind und uns mit all unseren Ecken und Kanten geliebt hast. Diese grenzenlose Liebe bewundere ich am meisten an dir. Danke, dass du mir immer Hoffnung und Zuversicht geschenkt hast und mich gestärkt und unterstützt hast meinen eigenen Weg zu finden und zu gehen. „Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind.“ Victor Hugo Ich werde dich unendlich vermissen. Die vielen tiefgründigen und berührenden Gespräche werden mir fehlen. Du bist ein Teil von mir und wirst immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben. In Liebe, dein Godlkind Petra Lieber Ged, lieber Dominique und liebe Vanessa! Ich wünsche euch aus tiefstem Herzen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.
Geschrieben am 04.10.2020 um 11:48

Barbara:

Ganz heimlich still und leise ging des Nachts ein Engel auf die Reise. Stieg die Stufen zum Himmel hinauf, verließ den Weg des Lebenslauf. Liebe Anni deine Schritte sind verstummt,doch die Spuren deines Lebens bleiben. Meine Cousine war für mich ein Herzensmensch.❤️Deine vielen Gespräche werden mir fehlen. Ich zünd ein Licht für Dich an von der wunderschönen Kerze die Du mir geschenkt hast. Liebe Anni : KEINER GEHT GANZ VON UNS,ER GEHT NUR VORAUS. Ich hoffe es geht Dir gut....Dort,wo du jetzt bist bei deiner Sabrina. In stiller Anteilnahme Familie Schwabl
Geschrieben am 04.10.2020 um 08:24

Margret Liebmann und Gerd Hauser:

Lieber Wolfgang, die Nachricht von Annis Tod hat uns tief erschüttert. Wir wünschen dir viel Kraft und Mut, um den schmerzlichen Verlust bewältigen zu können. Wir trauern mit dir und sind in Gedanken bei dir und deiner Familie.
Geschrieben am 03.10.2020 um 09:55

Katharina Glanz:

“Wer liebt und Abschied nimmt, der lebt, um woanders weiterzulieben.” Liebe Anni, es tut so weh. Wir werden dich so sehr vermissen. Wir sind dankbar dafür, dich in unseren Leben gehabt zu haben und werden die schönen Zeiten mit dir immer in unseren Herzen tragen. Danke für deine grenzenlose Freundschaft und Liebe. Lieber Wolfgang, lieber Dominique, liebe Vanessa, liebe Familie, ich wünsche viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Geschrieben am 02.10.2020 um 18:10

Mühlegger Nora und Lani:

Unser Herz will dich halten und unsere Liebe dich umarmen. Doch unser Verstand muss dich gehen lassen. Aber was wir tief in unserem Herzen fühlen, geht durch den Tod nicht verloren... Liebe Trauerfamilie, zutiefst betroffen vom Tod von Anni, möchten wir euch nur unsere mitfühlende Anteilnahme entgegenbringen. Unvergessen - Nora und Lani Mühlegger
Geschrieben am 02.10.2020 um 17:53

Heidi Glanz:

-Wer einen Fluß überquert Muß eine Seite verlassen-. Liebe Anni: Es tut so weh - du bist nicht mehr da. Ich bin dankbar für unsere 40 Jahre Freundschaft - dein großes Herz und deine liebevolle Begleitung. Ich werde dich jeden Tag vermissen. Es ist aber tröstend, dass du jetzt bei deiner Sabrina bist und mit ihr Hand in Hand deinen Weg gehst. In inniger Verbundenheit deine Freundin Heidi. Lieber Wolfgang, lieber Dominique liebe Vanessa viel Kraft und Zusammenhalt in dieser schweren Zeit.
Geschrieben am 02.10.2020 um 14:53

Heidi Glanz:

-Wer einen Fluß überquert Muß eine Seite verlassen-. Liebe Anni: Es tut so weh - du bist nicht mehr da. Ich bin dankbar für unsere 40 Jahre Freundschaft - dein großes Herz und deine liebevolle Begleitung. Ich werde dich jeden Tag vermissen. Es ist aber tröstend, dass du jetzt bei deiner Sabrina bist und mit ihr Hand in Hand deinen Weg gehst. In inniger Verbundenheit deine Freundin Heidi. Lieber Wolfgang, lieber Dominique liebe Vanessa viel Kraft und Zusammenhalt in dieser schweren Zeit.
Geschrieben am 02.10.2020 um 14:51

Brigitte Klocker:

Lieber Wolfgang, lieber Dominique, liebe Vanessa! Liebe Trauerfamilie! „Ein Mensch, der uns auf unserem Lebensweg mit seiner LIEBE begleitet hat, bleibt uns für immer nah.“ Ich wünsche euch allen viel Kraft, um den irdischen Verlust von Anni bestmöglich zu überwinden. Vertraut auf eure schönen Erinnerungen, sie haben Spuren der Liebe hinterlassen. In stiller Anteilnahme Brigitte Klocker
Geschrieben am 02.10.2020 um 12:31

Andrea Kröll:

Ausbrechen aus gewohnten Wegen und ausgetretenen Pfaden. Brechen mit dem blind Eingelernten und Vorgegebenen. Aufbrechen und selbst entdecken und dann erkennen, dass Gott überall auf mich wartet. Liebe Anni, es tut so weh - du bist nicht mehr da - du kommst nicht mehr. Du warst eine starke, immer wieder zuversichtliche Frau, bist trotz deiner Last immer wieder aufgestanden und hast gesagt, "es geht mir gut" - hast die Deinigen umsorgt und geliebt. Nun bist du bei deiner Sabrina, ihr zwei seit jetzt an einem Ort der Liebe und der Ruhe, umarmt euch und haltet euch fest, sowie wir uns umarmen und halten, um das Geschehene, das Endgültige zu ertragen. Wir vermissen dich, du bist immer in unseren Herzen. In Liebe deine Geschwister Lieber Dominique und Wolfgang! Euch wünschen wir viel Kraft dieses Schicksal zu meistern.
Geschrieben am 02.10.2020 um 09:06